Vernissage: SCHÖNE DINGE AUF DEM WEG – Street Photography von Brasilien bis Berlin von Pedro Fredo



Ungefähr um das Jahr 2005 begann ich damit, einzelne Objekte zu fotografieren, von denen ich mich in eigentümlicher Weise angesprochen fühlte. Objekte, achtlos weggeworfen und sich selbst überlassen, nach vermutlich treuer Erfüllung ihrer Bestimmung, einige sogar noch voll funktionsfähig und somit vor ihrer eigentlichen Vollendung und Blüte.

Bei flüchtigem Vorübergehen eher unscheinbar und leicht zu übersehen, riefen diese vielleicht gerade deshalb um meine Aufmerksamkeit und Anteilnahme.

Keines dieser Objekte wurde von mir berührt oder besonders arrangiert um einer vermeintlich verstärkten visuellen Wirkung willen. Ich habe diese lediglich wahrgenommen und im Anschluss wiederum ihrem Schicksal überlassen.

Hier bewegen sie sich nunmehr frei schwebend im Raum, sehnsuchtsvoll auf der Suche: Wiederzugewinnen, was seit langem verloren…

Erst in jüngerer Zeit konnte ich nicht widerstehen, das ein oder andere Objekt von seinem zufälligen Fundort mitzunehmen, es behutsam zu bearbeiten und mit anderen, teils gleichfalls gefundenen Materialien zu vereinen, um ihm auf diese Weise zu einer neuen Existenz zu verhelfen.

Some buy souvenirs – I take them.

Nach einer ersten Präsentation im Schloss Sacrow im Rahmen der Ausstellung “InterAKTION – Brasilien in Sacrow“ (2015) wird die fortlaufend weiterentwickelte Serie hiermit in wesentlich erweitertem Umfang vorgestellt.

Die für diese Ausstellung ausgewählten Aufnahmen entstanden u.a. in Brasilien, Dänemark, Italien, Polen, Portugal, Spanien und Deutschland.

 

 

PEDRO FREDO – Brasilianischer Fotograf und Visual Artist, in Berlin beheimatet.

Geboren 1963 in Santo Cristo – Rio Grande do Sul, Brasilien. Studien der Lithographie, Zeichnung und Malerei am Atelier Livre, Porto Alegre. Weitere Studien in Interior Design. Seit Mitte der 1980er Jahre ausgedehnte Aufenthalte in Europa (u.a. in Madrid und Rom), ab 1989 in Berlin. Arbeit als visueller Künstler und Fotograf in einem breiten Spektrum an Sujets, wie Porträt, Reise, Architektur und Landschaft.

Künstlerische Projekte: u.a.

THE ARTBOX.PROJECT ZÜRICH 1.0, Zürich 2019

AS FREE AS I WANT TO BREAK, Galerie Alena, Görlitz 2019

YOKO ONO – WATER EVENT, Museum der bildenden Künste (MdBK) Leipzig 2019

ARTBOX.PROJECT NEW YORK 1.0, New York 2018

FACES BEHIND THE TRACES – Gesichter Berlins aus Südosteuropa, Babylon Kino Berlin-Mitte 2017

BALKAN ROOTS IN BERLIN, Humboldt-Universität zu Berlin 2016

InterAKTION – Brasilien in Sacrow 2015

FEELING GOOD – Performance, Schattentheater, Malerei und Installation; Nachtundnebel, Kunst- und Kulturfestival Neukölln 2013 (Inklusionspreis)

Abonnieren Sie hier unseren Newsletter und verpassen Sie nix Wichtiges mehr. Events, Mieter, Geschichten. Matze Nehls sendet Ihnen regelmäßig das Wichtigste in aller Kürze.